VfL Nürnberg
 
Sie sind hier: ->Koronar
 
 
Menü
Anmeldung

Loginname:

Passwort:



Haben Sie Ihre persönlichen Daten vergessen?
Geschäftsstelle
VfL Nürnberg

Salzbrunner Straße 38
90473 Nürnberg
Tel 0911 89 06 54
Fax 0911/ 81 562 95
info(at)vfl-nuernberg(dot)de

Öffnungszeiten
Di 9:00 - 13:00 Uhr
Do 13:00 - 18:30 Uhr

Anerkannter Stützpunktverein


Wandergruppe mit Wanderführer

Toni Funk

Einladung zur 119. Wanderung am  

06. Dezember 2017 

 Nürnberg Stadtwanderung

Treffpunkt:  Nürnberg Hbf.  09:30 Uhr

 Fahrkarte: Tageskarte 

 

 

 

Jahreshauptversammlung der Koronarabteilung

 

TOP 1  Begrüßung und Eröffnung
Die stellvertretende Abteilungsleiterin Nadine Gheri begrüßte alle anwesenden Mitglieder sowie Ihre Kollegen vom Vorstand Koronar.


TOP 2  Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung

Nadine Gheri stellte fest, dass zur Jahreshauptversammlung satzungsgemäß eingeladen wurde und die Versammlung beschlussfähig ist.


TOP 3  Beschlussfassung zur Tagesordnung

Zur Jahreshauptversammlung sind keine Anträge eingegangen.

Die Tagesordnung wurde unverändert einstimmig angenommen.

 TOP 4 Rückblick des Abteilungsleiters

 Klaus Reiser übernahm die nächste Moderation und dankte allen Übungsleitern der Abteilung Koronar , insbesondere Sabine Lehner für die Einteilung der Übungsleiter und Ärzte, die es immer wieder geschafft hat, das keine Ausfallzeiten entstanden sowie allen anderen Vorstandsmitgliedern , Albert Seitz, Lothar Troll, dem Wanderführer Toni Funk für die Betreuung der Wandergruppe und den Sportkameradinnen und -kameraden, die zweimal im Jahr ehrenamtlich neue Pulskarten ausstellen, ferner den Ärzten und allen Mitgliedern für die gute Zusammenarbeit. Auch wenn er als Vorstand nicht mehr zur Verfügung steht, bleibt er der

Koronar-Sport-Gruppe als Übungsleiter erhalten.

 Danach übernahm Lothar Troll das Wort und kündigte seinen Rücktritt als Vorstands-

mitglied sowie den von Klaus an. Auch er wird als Übungsleiter weiterhin zur Verfügung stehen.

Er gab einen Rückblick seit den Anfängen der Herzsportgruppe, wies auf den hervorragenden

technischen Stand, wie Defi und Medikamentenkoffer sowie die Wichtigkeit der Ärzte hin. Er wies auf die Unterschiedlichkeit der Übungsstunden hin  und lobte die Kameradschaft der Mitglieder, die über die normalen Übungsstunden hinausgeht, wie auch den Umgang miteinander bei den Weihnachts- und Faschingsfeiern.


Die Weihnachtsfeier im angenehmen Ambiente des Arvena-Park-Hotel war gut besucht.
Sie sollte so beibehalten werden.

 Die Koronarabteilung verfügte im vergangen Jahr über 5 Turngruppen, davon eine Nachsorgegruppe, die wegen zu geringer Teilnehmer Anzahl derzeit nicht mehr weitergeführt wird.

 TOP 5 Aussprache zum Bericht des Abteilungsleiters

 Markus Spähn:

 -          Mitglieder: 114

-          davon hatten 85 Mitglieder hatten Kassengenehmigungen, 29 waren Selbstzahler

-          16 Austritten standen 19 Eintritten gegenüber.

-           Unter Berücksichtigung des gewährten LAG - Zuschusses zum Behindertensport in Höhe von            1 781.-€ , den Zuschüssen der Krankenkassen von 9861,-€ und den Mitgliedsbeiträgen

von 12959,- € von denen 3360,- € von Selbstzahlern bestritten werden, ergibt sich eine

Gesamteinnahme von 24601,- € .

            Dieser stehen Ausgaben von 20.478,-€ gegenüber.

            Darin sind enthalten: 9.054,- € an Übungsleiter Abrechnungen,

            7.176,- € Abrechnungen der Ärzte, 2.021,- € an Fortbildungskosten und LAG- Beiträge der

            Übungsleiter, 813 € für Hallennutzung und Miete Parkplätze Scharrer,

            819 € für Sportgeräte + Instandhaltung Defi plus Medikamentenkoffer.

            Der Rest für Feiern und Sonstiges.

Der Überschuss wird verwendet vom Hauptverein für Versicherungsbeiträge, der Anteil an der

VFL- Halle und der Geschäftsstelle.

Der genehmigte Etat vom Hauptverein liegt bei 4.500,- €.

 

TOP 6  Neuwahlen

 

Die Durchführung der Neuwahlen wurde von Matthias Hartmann von der VFL-Vorstandsschaft

übernommen.

In einer offenen Wahl wurde Nadine Gheri als Abteilungsleiterin einstimmig gewählt.

Danach wurde Sandra Roßbach von der Geschäftsstelle einstimmig zur stellvertretenden

Abteilungsleiterin gewählt.

Zum Schriftführer wurde Markus Spähn ebenfalls ohne Gegenstimme gewählt.

Als Delegierte wurden Karl Florschütz, Markus Spähn, Manfred Collmer und Klaus Reiser

sowie Lothar Troll und Albert Seitz als Ersatzdelegierte einstimmig gewählt.

 

TOP 7  Die neue Abteilungsleitung stellt sich vor

 

Bevor sich die neue Abteilungsleitung vorstellte, wurde noch eine Schweigeminute für

die Verstorbenen im letzten Jahr abgehalten.

Danach stellte sich Nadine Gheri von der Geschäftsstelle als neue Abteilungsleiterin vor.

Sie ist ja bereits als Übungsleiterin tätig.

Anschließend stellte sich Sandra Roßbach von der Geschäftsstelle als stellvertretende

Abteilungsleiterin vor.

Ihnen wurde alles Gute für die Zukunft gewünscht.

 

TOP 8  Eingegangene Anträge

Keine

 

TOP 9  Sonstiges

 

a)       Weihnachtsfeier 2017:

-          Ort: Arvena Park Hotel in Nürnberg Langwasser

-          Termin: Es wurde vereinbahrt Samstag, der 16.Dezember 2017

-          Beginn 18:00 Uhr

-           musikalischer Teil:
gewünscht wurde wieder der Chor des Bürgervereins Langwasser

-          Menü vergleichbar wie bisher

    b)      Tagesausflug 2017:
Vorgeschlagen wurden:
- Kulmbach und Bayreuth

   Ergebnis:

   Termin: 18. Mai nach Kulmbach 


           Der Ausflug wird von Karl Florschütz organisiert.

 Zum Schluss beendete Nadine Gheri die Sitzung und bedankte sich bei allen         Teilnehmern.

 

Nach der Sitzung zeigte Albert Seitz noch eine Dia Show von den Ausflügen und Weihnachtsfeiern der letzten Jahre, die mit lebhaftem Interesse verfolgt wurde.

 Markus Spähn

(Schriftführer Koronarabteilung im VfL)

 


 

 





 

 

 

Koronarsport beim Tag der offenen Tür

Herzsport in Sportvereinen ist ärztlich verordneter Rehabilitationssport, der von Krankenkassen
finanziell unterstützt wird. Beim VfL-Nürnberg wird er seit 35 Jahren mit Erfolg angeboten.

Eine Turngruppe zeigte Herzsport „live“ sowohl für gering belastbare als auch bereits trainierte Herzsportler,
wie er von den Krankenkassen verlangt wird. Es dürfen z.B. deshalb nur speziell ausgebildete Übungsleiter-
und Übungsleiterinnen den Sport leiten. Sicher  auch deshalb gab es seit der Gründung in den
Koronarsportstunden beim VfL keinen koronaren Zwischenfall!

Vor Beginn wurde der Medikamentenkoffer und ein DEFI (Defibrillator) einsatzbereit vorbereitet,
auf die Pulskarten hingewiesen und das Notfalltelefon überprüft.
Frau Dr. Goller hatte die vorgeschriebene ärztliche Aufsicht. Die Übungsstunde leitete Nadine Gheri, 
stellvertretende Vorsitzende der Koronarabteilung, die kürzlich ihren  Übungsleiterschein für den
Koronarsport erworben hat.
Die anfänglichen Auflockerungsübungen mit Luftballonen erschienen noch spielerisch, doch die damit
darauf  folgenden Kraftübungen waren spürbar schon etwas fordernd.
Bei den anschließenden turbulenten Übungen mit Bällen wurde nicht nur Beweglichkeit und Belastung  
trainiert, sondern auch etwas das Gedächtnis.
Zum Abschluss wurden Dehn-und Streckübungen durchgeführt, um zusätzlich noch andere  Muskeln
zu stärken und teilweise auch den Gleichgewichtssinn zu fördern.
In Abständen wurden zwischen den Übungen Pulskontrollen vorgenommen, anhand dessen die
anwesende Ärztin die jeweilige aktuelle Belastung kontrollieren konnte aber auch die Teilnehmer
sich selbst, um immer wieder das Gefühl zur Selbstkontrolle ihrer Leistungsgrenzen zu üben.


Für Sport ist es nie zu früh und für Koronarsport auch nach einem koronaren Zwischenfall nicht zu spät.
Die Koronarabteilung berät gerne über die gesundheitlichen Vorteile, die finanzielle Unterstützung
durch die Krankenkassen und die Mitgliedschaft im VfL- Nürnberg.

 

Albert Seitz

 

 

   

  

Faschingsfeier der VfL  Koronar-Abteilung am 06.02.2016

in der Turnhalle an der Glogauer Straße.

 

Auch in diesem Jahr hatten wir wieder unsere alljährliche und bewährte Faschingsfeier. Verkleidung war dabei erwünscht.

Die beiden Übungsleiter Klaus und Sabine machten in der ersten halben Stunde ein normales Koronartraining in etwas gelockerter Form.

Danach kam die Gruppe von Klaus zu uns und wir tanzten gemeinsam

„Die Fischerin vom Bodensee“, was überraschender Weise gut gelang.

Danach setzten wir uns alle zu einer fröhlichen Runde zusammen

und ließen die restliche Zeit bei Getränken und Brezen, die uns Albert besorgt hatte, bei Witzen und lustigen Vorträgen ausklingen.

                                                         Markus Spähn

 

 

 

Schriftführer Albert dankte Klaus für seine langjährige Tätigkeit, auch für die Bearbeitung der Zuschussanträge zum Koronarsport sowie seine vielseitige redaktionelle Arbeit und überreichte ein zugekorktes, delikates Präsent.
Mit den Wünschen für ein frohes Fest und Gesundheit zum neuen Jahr mit weiterhin viel Freude und Erfolg am Koronarsport sowie Zufriedenheit, Zeit für Muße, Sonne im Herzen und auf der Haut und den Segen dessen, der uns das Weihnachtsfest geschenkt hat klang der offizielle Teil aus.
Damit war der Abend aber noch nicht zu Ende. Danach ging es in gemütlichen Runden noch eine Weile weiter, nicht bis der Morgen graute – oder es ihm graute.
                                                                                                                                    Albert Seitz

 

Kein Herzsport bei Außentemperaturen ab 30o Celsius!

Heiße Sommertage können insbesondere für Menschen mit Herzproblemen eine große Herausforderung sein. Nicht selten kommt es zu vermehrter Müdigkeit, Erschöpfung und Konzentrationsstörungen bis hin zu Muskelkrämpfen oder Herzrhythmusstörungen.
Aufgrund der Empfehlung der Betreuungsärzte unseres Herzsportes wird daher der Herzsport des VfL-Nürnberg e.V. bei Temperaturen ab 300 Celsius künftig automatisch ausfallen.
Es gelten dazu die täglichen Temperaturmeldungen der Wetterämter für den Raum Nürnberg.
Ein besonderes Rundschreiben der Herzsportabteilung an alle Mitglieder für die betreffenden Tage ist aus organisatorischen Gründen nicht möglich und muss daher entfallen. 

 

Dazu einige Empfehlungen:

  • Vermeidung  sportlicher Betätigung bei Übelkeit, Schwindel oder großer Müdigkeit!
  • Ausreichend Trinken bevor Durst verspürt wird! Saftschorle oder Früchtetees haben die besten Eigenschaften - ohne Eis!
  • Wie die Südländer Siesta (Mittagsruhe) machen und leichte Kost essen!
  • Leichte, sommerliche Kleidung ist gut. Durchzug macht krank!
  • Nur moderat belasten, denn die Hitze verlangt dem Körper bereits einiges ab!
  • Eigene sportliche Aktivitäten in die kühlen Morgenstunden oder Abendstunden verlegen! Dann sind Temperaturen und Ozonwerte niedriger.

Kaus Reiser, Vorstand der Herzsportabteilung

 

 


Wir über uns

Der VFL bietet Koronarsport seit über 25 Jahren an.
Inhalt ist gezielt die Durchführung von Herzsport für Menschen mit Herzerkrankungen in Übungs- und Trainingsgruppen einschließlich Entspannungsübungen sowie Gesprächsrunden mit Ärzten.

Ziel ist die Vorbeugung sowie die gesundheitliche Rehabilitation nach einem Koronarvorfall, die Stärkung der Ausdauer und der körperlichen Kraft und damit auch des Vertrauens in die individuelle Belastbarkeit sowie eine Hilfestellung zur Selbsthilfe für die eigenverantwortliche körperliche Betätigung.

Die Durchführung des Koronarsports erfolgt mit ständiger ärztlicher Überwachung sowie durch Übungsleiter, die eine gültige Lizenz für Sport in Herzgruppen haben.
Die Teilnahme an den Übungsgruppen und Trainingsgruppen des VFL wird in vielen Fällen auf Antrag von den meisten Krankenkassen finanziell unterstützt.
 

Unsere Sportstunden

Die Herzsportabteilung im VFL bietet regelmäßig Sportstunden in ihren Übungs- und Trainingsgruppen während der Schulwochen in Bayern an:

Freitags:
    
Nürnberg, Scharrer Gymnasium
, Schulturnhalle

18:30 bis 19:30 (Trainingsgruppen 1 und 2)

Nürnberg Langwasser, Glogauer Str. 31

 17:00 bis 18:00 (Nachsorgegruppe)
 18:30 bis 19:30 (Übungsgruppe und Trainingsgruppe)

Mittwoch  Nürnberg Langwasser , Salzbrunnerstraße 38, VfL Sporthalle

14:00 bis 15:00 und 15:30 bis 16:30 (Übungsgruppen 1 und 2)

Gruppensprecher:
                 Scharrer-Gymnasium: 
Übungsgruppe:    Klaus-Ekke Schulte-Schomburg
                                               Trainingsgruppe:  N.N.

                  Glogauer Straße:          
Übungsgruppe:   Siehe Trainingsplan                                                              Trainingsgruppe:
                  

               VfL-Halle:                     Übungsgruppe 1: Peter Schmiedl
                                              Übungsgruppe 2: Karl Florschütz


Kontakte für weitere Informationen und zur Anmeldung:

Geschäftsstelle des VFL- Nürnberg e.V.

Neusalzer Str. 6
90473 Nürnberg
Tel.: 0911/890654
Öffnungszeiten:

 

Dienstag:           9:00 -13:00

Donnerstag:      13:00 -18:30

 

 
Unsere Sponsoren

 
Top! Top!

  • zur mobilen Ansicht